Über Mich

von Chris Washington

Schön, dass Du auf meinem veganen Foodblog gelandet bist und Dich für meine veganen Wunder interessierst!

Warum ist dieser vegane Foodblog überhaupt entstanden?

Alles begann mit der Ernährungsumstellung meiner Freundin, die sich eines Tages entschied, sich aus gesundheitlichen Gründen nur noch vegan zu ernähren. Da ich mich schon immer für das kochen interessiert habe und das kochen für mich eine Leidenschaft ist, hat sie mich täglich nach Rezepten gefragt. Dabei ist meine Freundin nicht der einfachste Fall, da sie Kochfaul ist und keine Lust hat, stundenlang am Herd zu stehen. Als Kochmotivation begann ich daher, ihr Videoanleitungen zu drehen, mit denen sie auf schnelle und einfache Weise vegane Wunder zaubern konnte. Mit der Zeit verbreiteten sich meine leicht verständlichen Rezeptanleitungen auch bei meinen Freunden, die die Gerichte mit Freude nach kochten. Dies brachte mich auf die Idee, einen veganen Foodblog zu erschaffen, auf dem man die veganen Rezepte sowohl in Video- als auch in Textform (auch zum ausdrucken) finden kann.

Welches Ziel verfolge ich mit  dem Veganen Foodblog?

Meine Motivation für diesen Blog ist es in erster Linie dir dabei zu helfen, deine Gesundheit durch die vegane Ernährung zu verbessern. Es ist kaum mehr ein Geheimnis, dass Veganer ein viel geringeres Risiko haben, an Diabetes, Herzerkrankungen oder an Übergewicht zu erkranken. Damit will ich nicht sagen, dass du dich von allen tierischen Produkten fern halten sollst,  da nicht jedes tierische Produkt gleich ungesund ist. Es kommt hierbei sehr auf den Herstellungsprozess an. Komplett auf tierische Erzeugnisse zu verzichten ist daher eher eine Frage der persönlichen Einstellung und Moral.

Besonders wichtig ist es mir bei diesem veganen Blog, dass wirklich jeder die Rezepte mit Leichtigkeit zu Hause nach kochen kann – ob Küchenmuffel oder geübte Köche. Da es einen in Bezug auf die Zeitdauer oft abschreckt, wenn man an frisches Kochen denkt, habe ich ein Konzept entwickelt, mit dem man enorm Zeit in der Küche spart. Nahezu jedes meiner Rezept-Videoanleitungen ist auf sage und schreibe 1 Minute zusammengefasst, sodass du dich nicht erst stundenlang hinsetzen musst, um das Rezept zu studieren, bevor du überhaupt mit dem Kochen beginnen kannst. Darüber hinaus kannst du die Rezepte natürlich auch in verständlicher Textform auf meinem Blog finden. Falls dir die Anleitung auf dem Handy- oder Laptopbildschirm zu klein ist, kannst du das Rezept gerne auch ausdrucken. Jedes der Rezeptvideos findest du auch auf meinem YouTube-Kanal: Vegane Wunder sowie auf Instagram: @veganewunder.

Du hast Fragen, Anregungen oder möchtest einfach mal mit mir plaudern?

Gerne kannst du mich jederzeit anschreiben – ob über Instagram, per Mail oder hier direkt über das Kontaktformular. Ich freue mich immer, wenn ich euch weiterhelfen kann oder auch Feedback und Anregungen zu Veganen Wundern von euch bekomme